Trio | Musiker | Konzerte | CD/Hörproben | Workshops | Presse | Downloads | Kontakt

 
 
 

Johannes Hustedt – Flöte
studierte Musikpädagogik und Querflöte an den Musikhochschulen in Bremen und Karlsruhe, wo er 1990 das Konzertexamen mit Auszeichnung absolvierte. Mit dem Anliegen musikalisch-kulturellen Austausches übt er eine weltweite Konzerttätigkeit als Grenzgänger zwischen Interpretation und Improvisation aus: Uraufführungen, Rundfunk- und TV-Produktionen als Solist und Kammermusikpartner, Konzerte bei hochkarätigen Festivals, international vielbeachtete CD-Veröffentlichungen bei Koch International, RBM, Animato/Harmonia Mundi, SwissPan, Guild-Music London/Zürich und Sargasso, London. Die Praxis der Musik Asiens, Südamerikas und Osteuropas sowie der Alten Musik bereichert seinen künstlerischen Ausdruck. Seit 1990 lehrt er an der Hochschule für Musik Karlsruhe und ist ein begehrter Gastdozent.
„Musik bedeutet für mich in der Begegnung mit Zuhörern, Mitspielern und Komponisten Offenheit für neue Wege, stetiges Wachsen und Weiterentwicklung.“
www.johannes-hustedt.de

Chai Min Werner – Alphorn
entdeckte für sich das Alphorn bereits in der Kindheit, wenn es mit seinem Klang die Schweizer Berge erfüllte. Zunächst spielte sie die traditionelle Musik in der Obhut des Schweizer Alphornisten und Komponisten Theo Mutti. Von der Tradition führte sie der Klang über die Improvisation zur Klassik. Seit 2011 spielt sie in klassischen Besetzungen mit Flöte, Harfe, Gitarre, Klavier, Orgel, dem Trio Avance und als Solistin mit Orchester. Sie war u.a. zu Gast bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart, dem Hohenloher Kultursommer, den Kammerkonzerten der Baden-Badener Philharmonie und bei DAS FEST Karlsruhe. Konzertreisen führten sie in die Schweiz und nach Georgien. In Zusammenarbeit mit internationalen Komponisten wie Hans-Jürg Sommer, Siegmund Schmidt und Pascal Jugy entstehen eigens neue Werke für sie.
„Der Klang, den nichts aufhält, der auf allen Ebenen berührt, alles verbindet – der Musiker, Publikum und Schöpfung Eins werden lässt: Das ist, was mich in der Musik begeistert.“ www.kunsthaus-durlach.de

Christoph Obert – Akkordeon
studierte Schulmusik mit Hauptfach Klavier und Geografie in Karlsruhe und machte danach ein Zusatzstudium zum funktionalen Stimmpädagogen nach Rabine. Als Sänger in Vokalensembles wie Balthasar-Neumann-Chor (Thomas Hengelbrock), Schola Heidelberg (Walter Nußbaum) oder Deutscher Kammerchor. Erarbeitung zahlreicher Werke von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik. Die spätere Entdeckung des Akkordeons eröffnet ihm neue Stilrichtungen wie Balkan, Klezmer, Musette oder Tango. Es entwickelt sich eine Konzerttätigkeit als Solist und Mitglied verschiedener Projekte und Ensembles. Gleichzeitig arbeitet er als selbstständiger Lehrer für Gesang, Klavier, Akkordeon sowie als Chorleiter – u. a. an der Mädchen- und Knabensingschule Cantus Juvenum Karlsruhe.
„Wenn das eigene Berührtsein von Musik und Klang Raum bekommt, kann gemeinsames Erleben mit Menschen entstehen und tiefere Verbindung zwischen ihnen möglich machen.“

Markus Herzer – Klavier
ist seit dem Abschluss seines Jazz-Studiums tätig als freischaffender Pianist/Keyboarder, Arrangeur, Komponist und Produzent, sowie als Workshop-Dozent. Als Musical-Keyboarder war er bei "Wicked", "Mamma Mia!", "Elisabeth", "Die Schöne und das Biest" in Stuttgart beteiligt. Weitere Engagements als musikalischer Leiter bzw. Keyboarder führten ihn ans Staatstheater Karlsruhe, Stadttheater Heilbronn, Stadttheater Pforzheim, Schlossfestspiele Ettlingen, Theaterschiff Stuttgart und an die WLB Esslingen. Des Weiteren erarbeitet er eigene Musiktheater-Programme wie "Musical-Glanzlichter auf hoher See" und "Mr. BOND – die Hoffnung stirbt zuletzt". "Für mich ist das Faszinierende an der Musik, dass sie eine übernatürliche Ebene schafft zwischen Musizierenden und mit dem Publikum und uns in einer wunderbaren Weise anzurühren vermag wie sonst nichts Anderes."

Andreas Hiller – 10saitige Gitarre
studierte in Trossingen und Bern mit Abschluss Solistendiplom. Nach dem Studium erweiterte er sein Repertoire durch Ausflüge in Jazz, Live-Elektronik, die Musik der östlichen Hemisphäre und die Musik Lateinamerikas. Heute ist er ebenso als Bearbeiter und Arrangeur tätig, sowie als Dozent von Kursen und Workshops. Seit 1990 spielt er eine um vier Saiten erweiterte 10-saitige Gitarre. Als einer der wenigen, die sich ernsthaft mit den Klangmöglichkeiten dieses Instruments beschäftigen, ist er weltweit in Kontakt mit Komponisten, um das Repertoire dafür zu erweitern. Im Trio Aperto bildet die 10-saitige Gitarre ein ideales klangliches Fundament mit Tonumfang bis in die Tiefen des Cellos. 
„Für mich ist Musik diejenige der Künste, die mich am meisten im Innersten berührt, beflügelt und in neue Dimensionen trägt.“

Diethard Stephan Haupt – Orgel & Klavier
studierte von 1981-1985 Kirchenmusik in Eisenach. Von 1990-1995 absolvierte er ein Kapellmeisterstudium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Sein erstes Engagement führte ihn als Repetitor mit Dirigierverpflichtung und Chorassistent an das Theater Erfurt von 1995-2001 sowie von 2001-2008 als Kapellmeister und Studienleiter an das Landestheater Eisenach. 2008 bis Sommer 2015 arbeitete er in gleicher Funktion am Stadttheater Pforzheim. Zahlreiche Aufführungen von über 30 verschiedenen Bühnenwerken dirigierte er in all diesen Jahren. Seit September 2015 ist Diethard Stephan Haupt als Kirchenmusiker an der katholischen Kirche St. Franziskus in Pforzheim tätig. Im September 2016 wurde er zum Dekanatschorleiter gewählt. 
„Musik kann alles ausdrücken: von Freude bis zum Schmerz. Ihre Sprache ist für alle unmissverständlich.“

Stephanie Wunsch geb. Kopf – Harfe
geboren in Lahr im Schwarzwald, begeisterte sich sofort für die Harfe, als sie mit sieben Jahren das Instrument in einem Konzert erstmals kennen lernte. Nach einem Jahr als Vorstudentin an der Musikhochschule Stuttgart begann sie ihr Studium an der Musikhochschule Karlsruhe. Nach ihrem Abschluss des Masterstudiengangs im Fach Harfe bei Prof. Maria Stange, den sie mit Auszeichnung absolvierte, wurde sie in die Solistenklasse aufgenommen. Internationale Meisterkurse und vielfältige Orchester- und Kammermusikprojekte sowie der Masterstudiengang für Musikpädagogik vervollständigen ihre Ausbildung. Neben ihrer internationalen Konzerttätigkeit ist sie als Harfenlehrerin und Musikvermittlerin in Karlsruhe und Umgebung tätig. 
„Durch mein Instrument versuche ich, meine Begeisterung für die Musik mit anderen Menschen zu teilen.“

Trio | Musiker | Konzerte | CD/Hörproben | Workshops | Presse | Downloads | Kontakt
Copyright © 2020 | Trio Aperto | Impressum/Disclaimer | Webmaster: Trio Aperto